4.

Gesundheit. Schönheit. Lebensstil.

Beginnen wir mit dem Wichtigsten der drei Themen: der Gesundheit.  Wir kennen das: wir sind erkältet, haben Magen-Darm oder ein verstauchtes Bein. Wenn es nicht noch schlimmer kommt. Ob es wohl jemanden gibt, der nie krank ist? Ich bezweifele es. Wenn wir brav sind, dann befolgen wir den Rat unserer Mütter und gehen zum Arzt. Gäbe es nur nicht diese langen Wartezeiten, Fehldiagnosen oder lustlosen Ärzte! Das schreckt uns oftmals ab. Wir denken uns: "Das geht schon" oder versuchen durch Selbstdiagnose via Internet und dem Gebrauch von Hausmitteln wieder alles zu richten. Doch das gelingt nicht immer. Schlussendlich lässt sich der Gang zum unbeliebten "Onkel Doktor" doch nicht vermeiden. So unbequem und unangenehm es sein mag, schließlich verfügt ein Arzt über die notwendige Expertise in die wir vertrauen müssen, damit unser Körper wieder heilen kann. Wir achten viel zu wenig auf uns. Und das nicht nur, was unsere körperliche Verfassung angeht. Wir lassen uns zu sehr stressen. Zum Beispiel vom Job, von den hohen Erwartungen anderer oder sogar denen an uns selbst. Wir vergessen oft tief durchzuatmen. Fällt es Euch manchmal schwer, Job und Privatleben voneinander zu trennen? Versucht Ihr ständig, Euch den Ärger nicht anmerken zu lassen? Fresst Ihr Eure Ängste und Sorgen in Euch hinein? Kreisen Eure Gedanken immer wieder um das eine Problem? Habt Ihr das Gefühl, Ihr tretet auf der Stelle oder es ist kein in Ende Sicht? Spätestens dann müssten bei Euch die Alarmglocken läuten. Ich kann Euch nur raten, diese nicht zu ignorieren. Nein, Ihr müsst nicht gleich einen Termin beim Psychiater machen oder Euch freiwillig in die Irrenanstalt einweisen. Ihr müsst Euch lediglich etwas Zeit für Euch selbst nehmen, um Euch mit Euch selbst auseinanderzusetzen. Ihr könntet Euch auch Euren Freunden oder Familienmitgliedern anvertrauen. "Keine Zeit", sagt Ihr? Ausrede! Merkt Euch: wer ständig Ausreden hat, der kommt nicht weiter und kann somit auch nichts an seiner scheinbar ausweglosen Situation ändern. Nur wer bereit ist, sich selbst zu stellen und keine Angst vor der Konfrontation mit seinem Gegenüber hat, bei dem kann sich die Lage bessern. Wenn es dann immer noch nicht funktioniert und man das Gefühl hat, dem Teufelskreis nicht mehr entkommen zu können, der sollte ernsthaft in Erwägung ziehen professionelle Hilfe aufzusuchen. Hört auf Euren Körper und Eure Seele. Sie werden Euch schon sagen, wo es lang geht.

Schönheit ist Ansichtssache. Viele junge Frauen vermeinen sie in "Fake Lashes" oder "Long Nails" wiederentdeckt zu haben. Dieser Eindruck wird mir zumindest immer wieder auf´s Neue durch meinen Instagram-Feed vermittelt. Die meisten Männer hingegen sind der Meinung, dass Natürlichkeit die Definition von Schönheit ist. Damit haben sie gar nicht so unrecht, wobei das erstens im Auge des Betrachters liegt und zweitens nicht jede Frau als "natürliche Schönheit" durchgehen würde. Wissen Männer eigentlich, wie viel Make-up Frauen tragen, die sie als "natürlich schön" beschreiben würden? Wir Frauen haben selbstverständlich allerlei Tricks in Sachen "Beauty" auf Lager. Vom "Push-up" bis hin zum "Fake Tan" ist uns nichts zu verrückt, um es mindestens einmal auszutesten. Da müssen sie leider durch, die Männer. Wir nehmen sie ja schließlich auch so, wie sie sind: Haargel, Anti-Aging-Lotion, Rasierschaum und Eau de Toilette mit inbegriffen ;) Aber wahre Schönheit kommt bekanntlicher Weise von innen. Man kann viel für eine gesunde, frische Ausstrahlung und einen formschönen Körper tun. Selten ist Frau mit der Art "Traumkörper" gesegnet, wie er heute in den Medien portraitiert wird. Und auch wenn man jung, knackig und atemberaubend schön ist: nichts bleibt. Wir werden älter und spätestens auch dann merken die damals jungen Mädels, dass Schönheit vergänglich ist. Vor allem eine gesunde, ausgeglichene Ernährung verhilft uns dauerhaft zu einer tollen Figur. Das empfiehlt uns jeder Trainer, wenn wir es einmal ins Fitnessstudio geschafft haben und das flüstert uns auch Germany`s Next Top Model bei Pro7 durch die Kamera zu. Darauf folgt ein intensives Workout! Das kann unter Umständen harte Arbeit bedeuten. Doch was im Leben erfordert keine harte Arbeit? Zu dieser Erkenntnis müsste jeder erwachsene Mensch mittlerer Weile gelangt sein. Unsere Großmütter haben es uns bereits eingetrichtert: "Wer schön sein will, muss leiden." Das trifft schon manchmal zu. Stichwort: "High Heels"! Damit ist alles gesagt.

Lifestyle bezeichnet: "die Art und Weise der Lebensführung". So steht es bei Wikipedia. Also frage ich Euch, wovon lasst Ihr Euch inspirieren? Wie gestaltet Ihr Euer Leben? Welche Hobbies habt Ihr? Wer sind die Lieblingsmenschen an Eurer Seite? Was sind Eure Ziele? Woraus schöpft Ihr die Motivation, um diese zu erreichen? Seid Ihr religiös? Folgt Ihr einer Lebensweisheit (oder gar mehreren)? Habt Ihr ein Vorbild? Seid Ihr abenteuerlustig und weltoffen oder introvertiert und bescheiden? Seid Ihr zufrieden damit, wie es gegenwärtig bei Euch läuft? Was würdet Ihr ändern? Ich kann Euch beruhigen. Ich habe nämlich festgestellt: Kein Lebensstil ist vorgeschrieben. Und nur weil ein Mensch vorgibt, was "richtig" oder "normal" ist, heißt das nicht, dass Ihr ebenfalls dieser Meinung sein müsst! Die größte Herausforderung und somit auch die aufregendste Aufgabe ist doch herauszufinden: Was ist mein Weg? Mit wem möchte ich ihn gehen? Und wo führt er hin? Dazu muss man sich erst einmal selbst kennen lernen. Wenn wir ehrlich sind, steht dem wirklich Nichts im Weg, oder? Los geht`s!

  • Twitter Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Oder nutze das Online -Formular um mir eine Frage zu stellen:

© 2018 by Pia Danielle Proudly created with Wix.com